Knarf Rellom Arkestra


Hamburger Schule + Support: Kaligrama

Hamburger Schüler aus der hinteren Reihe, geboren 1962 (irdische Zeit) auf dem Mars. Dortselbst frühe musikalische Gehversuche. Mit 3 Jahren Klavier, mit 4 Oboe. Übersiedlung auf die Erde, genauer Nordeuropa, Dithmarschen, erste Punk Band "Electric China". Später ab 1985 Sänger & Komponist der Band "Huah!", veröffentlichte die Platten "Was machen Huah! Jetzt?" und "Scheiß Kapitalismus" beim Hamburger Label "L'Age D'Or".

Fälschlicherweise für Hamburger Schule gehalten, jedoch eher Neptunsche Schule. Danach unter den verschiedenen Namen: Ladies Love Knarf Rellöm, Knarf rellöm Ism, Knarf Rellöm with the Shishashellöm & Knarf rellöm Trinity verschiedenste Platten beim Hamburger Label ZickZack veröffentlicht.

Unzählige intergalaktische Tourneen und Kollaborationen mit anderen Musikern wie Jan Delay, Rocko Schamoni, Schorsch Kamerun, Dj Patex, Viktor Marek, Hans Nieswandt, Dj Supermarkt, Hank McCoy, Bernadette La Hengst, Guz, den Aeronauten, Pascal Fuhlbrügge und anderen.

Theaterprojekte in Köln (Mentallica), Bremen, Bonn (Leonce und Lena), Oberhausen (Sweatshop), Hamburg (Behörde für Lieblingslieder, die lebende Jukebox), Wien (Proletenpassion), wofür er den renommierten österreichischen Theaterpreis Nestroy erhielt, Landestheater Schleswig-Holstein (der kaukasische Kreidekreis).

Pressestimmen zu "Kritik der Leistungsgesellschaft":
"Die musikalische Stoßrichtung ist klar wobei dieses Mal die Intentionen wirklich in aufregenden Sounds und aufregenden Texten begründet liegen." Carsten Agthe, Schall Magazin

"Rellöm ist aber kein Spinner, sondern einer der wenigen unterhaltsamen und intelligenten politischen Künstler. Und tanz bar, witzig und originell noch dazu." Christof Meueler, Neues Deutschland (CD der Woche)

„Immer noch Hamburgs originellstes Allroundgenie" Jürgen Ziemer, Rolling Stone

„Album des Monats“ konkret 05/2022

"Rellöms Parolen bringen es immer wieder auf den Punkt. Oft reicht nur diese eine wahre Zeile, die Hirn und Herz bewegt: "Die Mieten Sind Zu Hoch"" Jasmin Lütz, laut.de

"Die Verhältnisse zum Tanzen zu bringen, das ist Rellöms Superpower, die auf dieser Platte besonders furios ausbricht." Christina Mohr, Junge Welt

"Northern-Soul, Funk, Dub, House und Krautrock, Knarf Rellöm hat alles drauf. Auch auf seinem neuen Album „Kritik der Leistungsgesellschaft“." Jens Uthoff, taz

"Der Hamburger Schüler aus der hinteren Reihe, Knarf Rellöm, erfindet sich und seine Mitmusiker alle paar Jahre neu" Mathias Möller, Der Bund (CH)

SUPPORT: KALIGRAMA

Das süddeutsche Quartett KALIGRAMA führt die Wurzeln des klassischen 70er-Jahre-Rock-Formats zu bemerkenswert unterschiedlichen Einflüssen aus nahezu aller Welt – kontrastiert intimes Songwriting, Groove-orientierten Rock'n'Roll mit jazzigen Einlagen, folkigem Ambiente und fesselnden Prog-Abenteuern.

> https://kaligrama.de 

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Ticket im Vorverkauf: 16 €
Abendkasse: 18 €

Bei dieser Veranstaltung gibt es freie Platzwahl (Stehplätze).

Infos

 Beginn: Freitag, 01.03.2024, 20:30 Uhr
 KQA KulturWIRtschaft (Kotterner Straße 54, 87435 Kempten)
Einlass: 19:30 Uhr
 Musik
Preis: 16,00 € (inkl. VVK-Gebühren und 7% MwSt.) Ermäßigungen werden im Warenkorb abgezogen.