Malasuerte Fi★Sud - Support: Gar Krass


The best Ska Punk package from Italy and Allgäu

+ Ska Core Punk Rock since 1997 from Italy +

(english version below)

Malasuerte Fi★Sud ist eine Band, die 1997 im Rahmen des Centro Popolare Autogestito di Firenze (CPA Fi-Sud) gegründet wurde.

Sie hat ihre Musik immer politischen, sozialen, antifaschistischen und militanten Themen gewidmet.

Ursprünglich als Punk-Trio mit dem Namen „Malasuerte Fi Sud 31“ gegründet, der Nummer der Buslinie von Florenz nach Grassina, einem Dorf im florentinischen Hinterland, dem Herkunftsort der Bandmitglieder.

Nach der ersten Phase, die ausschließlich dem Punk gewidmet war, begann die Band Anfang der 2000er Jahre mit anderen Genres zu experimentieren, wobei viele Musiker abwechselnd spielten, einschließlich der Einbeziehung von Blasinstrumenten, ein Element, das dem Sound und den Arrangements einen Ska-Touch verlieh.

2009 wurde die aktuelle Besetzung durch die Hinzufügung von Diego am Schlagzeug, Leonardo am Bass und Tommy am Gesang stabilisiert, wobei die beiden letzteren von der Band Cayo Rosso kommen. Im darauffolgenden Jahr erschien „13 – INpresa Diretta“, die erste richtige Platte der Band, die die besten Songs der zahlreichen Konzerte seit der Gründung der Gruppe enthält und sieben von Zerocalcare gezeichnete Originalplatten enthält, sowie „Infamily Day“, eine EP mit fünf Songs, die vollständig von der neuen Besetzung komponiert wurden.

2017 erschien „Brucerà per te“, eine Platte, die durch die Veröffentlichung der Videos zu den Singles „1530“ und „Fiore“ vorweggenommen wurde, die in Florenz vollständig analog aufgenommen wurden.

2023 realisierte die Band das Projekt Aqui No Se Rinde Nadie, eine Solidaritätstournee mit Kuba, die von verschiedenen militanten Verbänden gesponsert und unterstützt wurde und bei der sie Medikamente und Gelder sammelte, um sieben Krankenwagen auszustatten, darunter einen für Kinder. Die Tournee endete mit Konzerten und Treffen in Kuba.

--- Englisch Version ---

Malasuerte Fi★Sud is a band born in 1997 within the experience of the Centro Popolare Autogestito di Firenze (CPA Fi-Sud).

It has always dedicated its music to political, social, anti-fascist and militant themes.

Initially born as a punk trio with the name 'Malasuerte Fi Sud 31' the number of the bus line from Florence to Grassina, a village in the Florentine hinterland, the place of origin of the band members.

After the first period dedicated solely to punk, the band began experimenting with other genres in the early 2000s, with many musicians alternating, including the inclusion of wind instruments, an element that gave a ska twist to the sound and arrangements.

In 2009 the current line-up was stabilized with the addition of Diego on drums, Leonardo on bass and Tommy on vocals, the latter two coming from the band Cayo Rosso.

The following year saw the release of "13 - INpresa Diretta", the band's first real record, which collects the best of the songs played in the many concerts performed since the group's founding and contains seven original plates drawn by Zerocalcare, and "Infamily Day", a five-piece EP entirely composed by the new line-up.

In 2017, "Brucerà per te" was released, a record anticipated by the release of the videos for the singles "1530" and "Fiore", recorded in Florence entirely in analogue.

In 2023 the band realised the project Aqui No Se Rinde Nadie, a solidarity tour with Cuba, sponsored and supported by various militant associations, through which they collected medicines and funds to equip seven ambulances, one of which was a pediatric one, a tour that ended with concerts and meetings in Cuba.

On 25 April 2024, the video clip of the song 'GAZA' was released in support of the struggle for the liberation of the Palestinian people.

--------------------

CURRENT LINE-UP

Massi (founding member) - vocals
Tommy - vocals
Amilcar - guitar and backing vocals
Giamma - guitar and backing vocals
Diego - drums
Leo - bass

Support: Gar Krass

Seit 1992 spielten Gar Krass, die im Ursprung aus dem nordöstlchen Allgäu stammen, nicht nur mehr als 500 Konzerte zwischen Bremen und Südtirol, sondern prägten auch maßgeblich die Allgäuer Ska-Punk-Szene.

Mit ihrer ursprünglichen Mischung aus wildem Punk auf der einen und Reggae, Ska und Dub auf der anderen Seite erspielten sie sich schnell ein treues Publikum. Sie waren in den 90ern damit echte Vorreiter für diesen Crossover-Sound, und das nicht nur im Allgäu.

In den vergangenen Jahren hat sich der Sound weiterentwickelt, lässt sich aber nach wie vor in keine Schublade stecken.

Live geben sie einfach nur Gas. They’re giving you the bass to move your ass!

Einlass 20 Uhr
Beginn 21 Uhr
Tickets im Vvk inkl. Gebühren: 18 € / an der Abendkasse: 21 €

Bei dieser Veranstaltung gibt es freie Platzwahl (Stehplätze).

Infos

 Beginn: Freitag, 12.07.2024, 21:00 Uhr
 KQA KulturWIRtschaft (Kotterner Straße 54, 87435 Kempten)
Einlass: 20:00 Uhr
 Musik
Preis: 18,00 € (inkl. VVK-Gebühren und 7% MwSt.) Ermäßigungen werden im Warenkorb abgezogen.